Katrin Ingenerf

Psychotherapeutische Privatpraxis

Karlsruhe

Die anteilige Übernahme der Behandlungskosten durch die Beihilfestelle ist i.d.R. kein Problem. Üblicherweise besteht neben der Beihilfe auch eine private Krankenversicherung, die ebenfalls die Behandlungskosten zu einem bestimmten Prozentsatz übernimmt. Oftmals hilft die Befürwortung durch die Beihilfestelle bei der Antragsstellung für die private Krankenversicherung. 

Es macht also Sinn, sich vorab bei Ihrer Beihilfestelle über die Bedingungen zur Kostenübernahme für eine ambulante Psychotherapie zu informieren.